A | A | A

Abschluss Sommerhort

Am letzten Tag unseres Sommerhortes machten wir einen Ausflug zum Sängersteig Übelbach. Dort durften die Kinder bauen, klettern aber auch kleine Waldbewohner mit Becherlupen genauer betrachten und beobachten. Auch eine Jausenpause durfte nicht fehlen. Nach zwei Stunden spielen und forschen machten wir uns auf den Weg ins Markt Cafe, denn was wäre ein letzter Sommerhorttag ohne Eis? 

 

Spiel und Spaß im Sommerhort

Seit 13. Juli ist bei uns im Haus auch der Sommerhort untergebracht. Die Schulkinder können bei uns in den Räumlichkeiten der alterserweiterten Gruppe ihre Sommerzeit verbringen.
Damit diese ganz was Besonderes ist haben wir uns ganz viele Dinge für die „großen“ Kids überlegt.

Gemeinsam haben wir schon viele kreative Aktivitäten gestartet, unter anderem auch mit unserer Praktikantin Ines, die mit den Kindern Naturkunstwerke kreiert hat. Diese sind auch bei uns in der Eingangshalle ausgestellt.
Die Kinder haben auch die Möglichkeit gehabt T-Shirts im Batiklook zu gestalten und sich von Steffi schminken zu lassen. Die Kreativität ist jeden Tag unser Begleiter, ob mit „Aquabeats“, „Windowcolour“ oder „Skoobydoo-Bändern“ wir haben immer Farbe in den Tag gebracht.

Bewegung darf natürlich auch nicht zu kurz kommen, so haben wir einige Spaziergänge unternommen und auch Zeit am Pastner-Teich verbracht. Wir haben sogar einmal ganz Übelbach umrundet. Gestartet im Kindergarten sind wir über den Sennersteig zur Vincent-Promenade bis zum Warthkogel und wieder zurück. Diese Reise war für uns und die Kinder sehr anstrengend daher haben sie sich das Eis hinterher wirklich verdient.

An heißen Tagen haben wir uns im Bach abgekühlt, im Kindergarten Wasser gepritschelt oder Aktivitäten im Schatten unternommen so wie unseren Sommerhort-Wurlitzer bei dem die Kinder Lieder wünsche aufschreiben durften und wir diese mit einer Musikbox abspielten.

Der Spaß ist dabei nie zu kurz gekommen und wir freuen uns auf den restlichen Sommer mit den Kindern.

Jedem Ende wohnt ein Anfang bei …

Anfang Juli luden wir unsere Hortkinder und Eltern zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Im Rahmen dieses Zusammenkommens verabschiedete sich unsere Hortpädagogin Julia Schutti in ihre Babypause, aber auch wurde das neue Hortteam begrüßt und vorgestellt. Mario und Sabine konnten schon erste Gespräche mit den Eltern ihrer zukünftigen Schützlinge führen. Bei Speis und Trank verbrachten wir eine gemütliche Zeit mit Eltern und Kindern. Natürlich durfte auch ein Schätzspiel nicht fehlen.

 

Kräuterverarbeitung Teil 3: Kräuterpesto

Zutaten:
Rapsöl, Bad Ischler Tafelsalz fein & jodiert, Basilikum, Petersilie, Salbei, Steinpilzthymian, Zitronenthymian, Zitronenmelisse, Oregano, Borretsch, Rosmarin

 

Kräuterverarbeitung Teil 2: Kräutersalz

Zutaten:
Bad Ischler Tafelsalz fein & jodiert, Rosmarin, Oregano, Steinpilzthymian, Zitronenthymian, Salbei

Kräuterverarbeitung Teil 1: Kräuteröl

Zutaten:
Rapsöl, Knoblauchzehen, Senfkörner, Rosmarin, Oregano, Steinpilzthymian, Zitronenthymian

Gartendeko gestalten

Die Kinder hatten die Möglichkeit eine einfache aber zugleich schöne Dekoration für unseren Hortgarten zu gestalten.
Mit wenigen Materialien war es möglich in kurzer Zeit ansprechende Betonplatten herzustellen. Ein besonderer Hingucker sind die kleinen Mosaiksteinchen.

 

Kräuterspirale

Im Rahmen der steirischen Initiative GEMEINSAM G´SUND GENIESSEN des Gesundheitsfonds Steiermark wurden wieder Fördermittel für gesundes Essen angeboten.
Wir nutzten diese Chance, um eine tolle Kräuterspirale in unserem Garten anzulegen.
Bevor es an das Zusammenbauen, Befüllen und Setzen ging, stellten die Kinder tolle Kräuterbeschriftungen her.
Das Zusammenbauen der Spirale gestaltete sich alles andere als einfach, aber trotz des Regens, gelang es uns dann mit vereinten Kräften doch.
In unserer Kräuterspirale fanden nun viele verschiedene Kräuter ihren Platz.
Am Schluss stellte sich dann noch die Frage: Wer hat die schmutzigsten Hände? 

Basilikum, Strauchbasilikum, Thai Basilikum, Borretsch, Rosmarin, Petersilie, Dill, Lavendel, Majoran, Zitronenthymian, Steinpilzthymian

Wir halten uns fit!

Nicht nur körperlich, sondern auch kognitiv fordert und fördert dieses Spiel die Kinder.
Jedes Kind darf für die anderen einen Fußstapfenparcours erstellen. Manche sind gar nicht so einfach zu bewältige und erfordern eine hohe geistige Beanspruchung und Konzentration.
Wenn man schon sehr geübt ist, kann man auch die Zeit mit stoppen. 

Kneten-Formen-Spaß haben

Was kann man aus einer Pappmaché – Modelliermasse alles herstellen? Vieles!
Die Kinder waren sehr kreativ und formten wunderbare Dinge. Entstanden sind Schüsseln, Anfangsbuchstaben von den Namen aller Familienmitglieder, kleine Figuren und sogar ein Haarreifen war dabei. 

Kleine Gärtner - Einen Garten zu pflanzen bedeutet an Morgen zu glauben! (Audrey Hepburn)

Nach langer Winterpause wurde auch unser Hortgarten wieder aktiviert. Es wurden die Böschungen zurück geschnitten und Unkraut gejätet. Das war gar nicht so einfach die langen Wurzeln aus dem Boden zu bekommen. Dennoch, mit vereinten Kräften ist uns auch dies gelungen. Nach erledigter Arbeit und dem Einkauf von Pflanzenerde und Gemüsesamen haben wir uns eine leckere Belohnung verdient.
Am nächsten Tag wurden noch vereinzelte Unkräuter ausgejätet. Dann ging es an die lustige Arbeit; das Hochbeet mit neuer Pflanzenerde auffüllen und Gemüse ansäen. Jetzt wird auf eine ertragreiche Ernte von Zuckererbsen, Karotten und Radieschen gewartet.
Auch haben Gurken, Paprika und Brokkoli bei uns einen Platz gefunden. 

Zuckererbsen
Karotten
Radieschen

Geschenkspackerl Zoo

In diesem Hortjahr durften sich die Kinder mit dem Thema "Zoo- Außergewöhnliche Tiere" auseinandersetzten. Wir erarbeiteten mit den Kinder Plakate und es standen tolle Materialen zu diesem Thema bereit. Als Abschluss war ein Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn Wien geplant. Wir haben uns alle schon sehr darauf gefreut. Leider ist es aufgrund der derzeitigen Situation nicht möglich. 
Deshalb haben wir uns gedacht, wenn wir mit den Kindern nicht in den Zoo fahren können, müssen wir eben den Zoo zu den Kindern bringen. 
Genau das haben wir in Form eines Geschenkspackerl gemacht. Jedes Kind hat eine Foto- CD mit Tieren aus Schönbrunn und eine Mappe mit den jeweiligen Tierinformationen erhalten. Außerdem fanden sie in ihrem Packerl einen Magneten mit einem Tier aus Schönbrunn abgebildet.

Die Firma Leitner aus Übelbach hätte uns bei unserem Ausflug mit einem Sponsoring unterstützt, welches wir, auch wenn wir unseren Ausflug nicht antreten können, bekommen haben. Dieses großzügige Sponsoring in Höhe von 100€ haben wir in Form der Geschenkspackerl den Kindern zu Gute kommen lassen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle der Firma Leitner!

 

Ostern

Das Hortteam wünscht FROHE OSTERN !

Osterzeit

Auch wenn es dieses Jahr nur eine kurze Osterzeit für die Kinder im Hort war, hatten sie trotzdem die Möglichkeit Ostereier für die Palmbuscherl zu gestalten.
Unser Bereich "Schönes und Interessantes" wurde passend gestaltet.

 

Unser Jahresthema "Zoo- außergewöhnliche Tiere"

In diesem Hortjahr durften sich die Kinder mit den Zootieren auseinander setzen. In allen Bereichen fanden sich Materialen und Spielsachen zu dem Thema. Außerdem durften sich die Kinder Tiere aussuchen, über die sie mehr erfahren wollten. Dann wurden dazu Plakate angefertigt mit den wichtigsten Informationen. Zu Vertiefung gab es dann ein Quiz oder ein Rätsel. 

Unser abwechslungsreicher Alltag

In unseren Räumlichkeiten finden die Kinder alle Spiel- und Arbeitsbereiche die im steirischen Bildungsrahmenplan verankert sind. Uns ist es wichtig, dass die Kinder möglichst viel Freiraum in ihrem Agieren haben. Partizipation, Mitbestimmung der Kinder, ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Hortarbeit und trägt zu einem guten und harmonischen Miteinander im Alltag bei.
Nach dem Mittagessen und der Erledigung der Hausaufgaben, steht den Kindern noch genügend Freizeit zur Verfügung. In dieser Zeit nutzen wir den Turnsaal/Bewegungsraum, den Garten/Park, oder bleiben im Gruppenraum. Auch werden den Kindern pädagogische Angebote gesetzt (Geschichte, Kreativangebote, Bewegungsangebote,…) an denen sie teilnehmen können.
Den Kindern steht eine Vielfalt an Spielmaterialien und Bastelmaterialien freizugänglich zur Verfügung.
Unser Bereich Schönes und Interessantes im Eingangsbereich des Lernraumes wird immer Jahreszeiten- und Themenspezifisch angepasst.
Natürlich brauchen die Kinder auch eine Stärkung. Unsere Nachmittagsjause wird täglich in Form eines variierenden Buffets angeboten. 

Letzter Tag von einem Zivildiener im Hort!

Geburtstag

Happy Birthday to you!

Dieses Jahr erwartet unsere Geburtstagskinder ein gedeckter Mittagessensplatz. Das Kind bekommt eine Medaille zum Umhängen, damit auch alle anderen Kinder wissen, dass es ein Geburtstagskind gibt. Außerdem steht ein Sackerl mit dem Geburtstagsgeschenk dabei. Unser diesjähriges Geschenk ist ein Kirschkernkissen mit Zootieren als Motiv.
Als Nachspeise bekommt das Kind einen Muffin und alle Kinder singen gemeinsam ein Geburtstagslied für das Geburtstagskind.

Ballspiele

Unsere Hortkinder spielen sehr gerne Ballspiele. Da eignet sich unser neuer Bewegungsraum des Kindergartens sehr gut. Aktuelle Lieblingsballspiele der Kinder sind Völkerball und Merkball.
Bei erster Benützung des Raumes merkten die Kinder sehr schnell, dass es keine vorgegebenen Linien am Boden gibt. Für das Spiel Völkerball benötigen sie allerdings eine Mittellinie. Aber dies war für die Kinder kein Problem, denn sie hatten schnell eine Lösung zur Hand. Es wurden die Hauspatschen als Mittellinie verwendet.  

 

Faschingsdienstag

Unser diesjähriges Faschingsfest stand ganz unter dem Motto „Zootiere“. Nach dem Mittagessen erwartete die Kinder ein Stationenbetrieb im großen Turnsaal der Volksschule. Bei der ersten Station, der Giraffenstation, mussten die Kinder die Sprossenwand hinauf klettern, oben ein Blatt nehmen und über die Langbank runter rutschen. Dann ging es weiter zur Elefantenstation. Dort mussten die Kinder einen Elefantenrüssel mit den Händen bilden und einen Ring von einem Stab nehmen und auf einen Anderen wieder rauf hängen. Danach verwandelten sich die Kinder in Pinguine. Sie mussten als Team auf einer Eisscholle (Decke) von einer Turnsaalseite zur anderen Seite kommen.
Als vorletzte Station erwartete sie die Löwenstation. Dort war ein Parcours aufgebaut den sie überwinden mussten. Jedoch galt es die kleinen Enten vom Löwen in Sicherheit zu bringen. Bei jeder Parcoursbewältigung mussten sie eine Ente an das andere Ende mitnehmen.
Zum Schluss ging es zur Affenstation. Hier mussten die Kinder sich einen Ball zuwerfen. Währenddessen lief das Lied „Wer hat die Kokosnuss geklaut“. Wenn die Musik stoppte, musste das Kind sich an den Rand setzen, welches die „Kokosnuss“ (Ball) gerade hatte.
Im Anschluss gab es eine gemütliche Faschingsjause.

 

Advent - Zeit der Stille

In der Adventzeit setzten wir uns jeden Tag für ca. eine halbe Stunde in der Bücherecke zusammen. Es wurden die Kerzen am Adventkranz angezündet, Lieder gesungen und Geschichten vorgelesen.
Auch durfte jeden Tag ein anderes Kind ein Sackerl unseres Adventkalenders öffnen. Unser Adventkalender war heuer mit Armbändern befüllt. Passend zu unserem Jahresthema erhielt jedes Kind, welches das Sackerl öffnen durfte, eine Giraffenschokobanane.
Natürlich waren wir auch in der Weihnachtsbäckerei um leckere Kekse für die Weihnachtsjause zu backen.
Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien durften alle Kinder das Sackerl mit der Nummer 24 gemeinsam öffnen. Aber was war denn das? In diesem Sackerl war ein Brief. Nein, nicht irgendein Brief, sondern ein Brief vom Christkind! Es schrieb, dass es für die Kinder zwei Packerl im Lernraum dagelassen hat. Sofort gingen die Kinder auf die Suche. In den beiden Packerl befanden sich zwei neue Gesellschaftsspiele für den Hort.
Nachdem alle Packerl geöffnet waren, gab es eine leckere Weihnachtsjause mit den selbstgebackenen Keksen, Obst und Tee.

 

Nikolaustag

Am Freitag, 06. Dezember 2019, war der Nikolaus im Hort zu Besuch. Schon im Vorhinein haben die Kinder fleißig ihre Bischofsmützen gebastelt, damit Herr Bischof Nikolaus sie gefüllt wieder mit bringen kann.
Die Kinder sangen Lieder und Herr Bischof Nikolaus las eine Legende vor. Nach Verteilung der gefüllten Bischofsmützen ging es zur Jause im Kinderrestaurant des Kindergartens. Dort erwartete die Kinder ein Germteigkrampus, Mandarinen, Erdnüsse und ein leckerer warmer Kakao.

Projekt Mülltrennung

Am Freitag den 15. November und Freitag den 29. November 2019, fanden zwei Projekttage in Kooperation mit dem Abfallwirtschaftsverband Graz-Umgebung (AWV) statt. Die Kinder konnten neue Inputs zum Thema Mülltrennung sammeln. Am zweiten Projekttag lag unser Schwerpunkt auf der „roten Tonne/Altpapier“. Welche Punkte wurden an den beiden Tagen konkret angesprochen? Hier ein kleiner Einblick:
Am ersten Tag:  Was ist Abfall? Was darf in den jeweiligen Abfalltrennbehälter hinein? Was sind Problemstoffe und Elektrogeräte und wohin müssen sie entsorgt werden?
Die Kinder durften ihr Wissen anhand des mitgebrachten Mülls testen.

Der zweite Tag stand ganz unter dem Thema „Altpapier“. Folgende Inhalte wurden dabei angesprochen: Gab es schon immer Papier? Wo landet das Altpapier wenn wir es nicht mehr brauchen? Was kann daraus wieder hergestellt werden? Der Papierkreislauf. Wie wird Papierhergestellt?
Die Frage wie Papier hergestellt wird, war besonders interessant. Deshalb hatten die Kinder die Möglichkeit selbst Papier herzustellen.

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle gilt Frau Mirjam Kemmer vom AWV Graz- Umgebung. Sie hat den Kindern das Thema Müll super anschaulich aufbereitet und mit ihnen erarbeitet. Vielen lieben Dank!

Laternenfest

Am Montag, 11. November 2019, feierten wir unser Laternenfest wieder in der Pfarrkirche Übelbach mit anschließendem Umzug und kleiner Darbietung beim Gepflegt Wohnen.
Unsere Hortkinder durften die Fürbitten lesen und einige Lieder singen, somit konnten sie gemeinsam mit Pfarrer Dr. Horst Hüttl einen Festgottesdienst zu Ehren der Hl. Elisabeth gestalten. Auch die Laternen wurden zum Thema passend mit Rosenblättern gestaltet.

Eröffnungsfeier

Am Samstag, 26. Oktober 2019, fand die Eröffnungsfeier unseres Neu- und Zubau des Kindergartens statt. Die Hortkinder waren im Vorfeld schon sehr fleißig, denn sie bereiteten kleine Bastelarbeiten für unseren Bazar vor. Auch eine Leinwand mit dem Titel „Glücksbaum“ wurde gestaltet. Auf diesem Baum durfte sich jeder Gast bei der Eröffnungsfeier mit einem Knopf und seinem Namen verewigen.
Für die Feier selbst dichteten die Kinder eigens ein Lied und studierten einen Volkstanz ein.

Text „Glücksbaum“:

Glücksbaum

Für ein großes Ganzes, braucht es viele Kleinigkeiten.

Sie sind herzlich eingeladen, sich auf unserem Glücksbaum zu verewigen.

Sie müssen sich dazu nur einen Knopf aussuchen und diesen auf einen Ast kleben. Zum Schluss dürfen Sie noch Ihren Namen in den Baumstamm schreiben.

Auf eine schöne gemeinsame Erinnerung mit Ihnen freut sich
Ihr Kindergartenteam

 

Ein Baum ist eine unerschöpfliche Quelle wunderbarer Erkenntnisse.

 

 

Aquarium

Auch heuer haben unsere Hortkinder wieder besondere Haustiere die ihre Pflege und Fürsorge benötigen. Am 23. Oktober 2019, durften die Kinder gemeinsam mit Nicole Prietl das Aquarium einrichten. Bei uns wohnen dürfen verschiedene Schnecken und Fische. Die Kinder erfuhren was wichtig ist, wenn man ein Aquarium aufstellt. Aber auch was alles hinein gehört oder man hinein geben kann. Vor allem aber, was Schnecken und Fische brauchen um zu überleben und was sie fressen. Unsere neuen Hortmitglieder füttern wir jeden zweiten Tag mit eigenem Fischfutter außerdem bekommen sie ein Stück Apfel, Paprika, Salat oder Gurke.

 

Erntedank

Am Sonntag, 13. Oktober 2019, durften wir den Erntedankgottesdienst in der Pfarrkirche Übelbach mitgestalten. Zuerst gab es einen Umzug zum Gepflegt Wohnen, wo die Erntekrone der Landjugend gesegnet wurde. Im Anschluss zogen wir in die Kirche ein. Die Messe wurde von Liedern umrahmt, welche von den Kindern gemeinsam mit dem Kirchenchor gesungen wurden. Die Fürbitten und die Danksagung wurden von den Kindern vorgetragen.

Bau eines Insektenhotels

Gemeinsam mit der Landjugend Übelbach konnten die Kinder am Freitag, 20. September 2019, ein Insektenhotel bauen. Die Kinder erfuhren, warum es wichtig ist unseren Insekten solch ein Zuhause zu bieten, aber auch welche winzigen Tierchen in so ein Hotel einziehen.
Die Kinder durften nicht nur beim Einrichten helfen, sondern auch beim zusammenschrauben der einzelnen Holzelemente. Etwas kniffliger gestaltete sich das Montieren des Drahtzaunes an der Vorderseite damit nichts mehr hinausfallen kann. Aber mit vereinten Kräften wurde auch diese Hürde überwunden. Zum Schluss wurde noch gemeinsam zusammengeräumt. Dabei entdecken die Kinder sogar eine Blindschleiche und kleine Käfer die sie schon ins neue Insektenhotel brachten.